• Gutstrasse 53, 8055 Zürich, Schweiz
  • Mon - Frei: 09:00 - 18:00

Was ist Botulinum-Toxin BTX und wie wirkt es?

Botulinum-Toxin (BTX) ist ein Neurotoxin-Protein und seit 1820 bekannt. In der ästhetischen Medizin entspannt es den Muskel, was dazu führt, dass es die Falten der Haut glättet, oder wenn diese noch nicht allzu tief sind, lässt es sie sogar ganz verschwinden. Es wirkt, indem es die Freisetzung einer Chemikalie, Acetylcholin, blockiert, die für die Muskelkontraktion verantwortlich ist. Dies führt zu einer vorübergehenden und allmählichen, reversiblen Lähmung.

ÄSTHETISCHE BEHANDLUNGEN Botulinum-Toxin(BTX)

Dadurch, dass unsere mimischen Muskeln ständige aktiv sind, werden sich im Laufe des Lebens in der darüber liegenden Haut Falten eingraben. Wie zum Beispiel die Lachfalten an den Augenwinkeln, die wir Krähenfüsse nennen.

Das BTX wird auch anderweitig in der Medizin angewendet. Bei übermässigem Schwitzen wird BTX in die Achseln injiziert, damit die Schweissdrüsen nicht mehr so viel Schweiss produzieren. Bei starker Migräne oder heftigen Zähneknirschen wird es ebenfalls verabreicht, was dann keine ästhetischen Gründe sind, sondern medizinische, um Schmerzen zu lindern.

Behandlungsverfahren

Botox-Injektionen sind eine nicht-chirurgische Behandlung. In unserer Praxis verwenden wir echtes Botox Typ A, das von Allergan hergestellt wird. Allergan ist ein weltweit führender Anbieter von chirurgischen und nicht-chirurgischen kosmetischen Produkten.

Vor der Behandlung wird ein persönliches Beratungsgespräch vereinbart. Es soll dabei mit Ihnen zusammen angeschaut werden, welche und wie stark eine Region betroffen ist.  Wenn Sie wünschen, werden wir ein Oberflächenanästhetikum auf die behandelnde Region auftragen, damit Sie die feinen Injektionen nicht als schmerzhaft empfinden. Ansonsten ist dies nicht unbedingt vonnöten, da die Behandlung nicht lange dauert und schmerzarm ist. Dr. Arhold injiziert mit einer sehr dünnen Nadel kleine Mengen Botox in das Gesicht und zielt auf bestimmte Muskeln ab, um Falten vorübergehend zu reduzieren oder zu beseitigen. Dies kann ein leichtes Brennen erzeugen, verschwindet jedoch innerhalb Sekunden wieder. Das Gute an dieser Behandlung ist, Sie sind sofort wieder Gesellschaft tauglich. Nach 2 Wochen werden wir bei einem Kontrolltermin feststellen, ob wir ein schönes, gleichmässiges Ergebnis erzielt haben und bei Bedarf nochmals etwas BTX verabreichen.

Behandlungsbereiche

  • Stirn
  • Zornesfalten (Glabella)
  • Krähenfüsse
  • Kinn, Mundregion
  • Augenbrauenlifting
  • Gesichtsverschmälerung
  • Raucherfältchen
  • Achseln

Wirkung

Im Normalfall ist der Behandlungseffekt nach 48-72 Stunden schon sichtbar, wobei der maximale Effekt nach 1-2 Wochen sich richtig entfaltet. In seltenen Fällen zeigt die Behandlung erst später ihre Wirkung.

Die Norm zeigt, dass die Blockade an der Übertragungsstelle zwischen Nerv und Muskel in der Regel 4 – 6 Monate anhält. Dann haben sich die durch BTX bedingten Veränderungen wieder zurückgebildet. Entsprechend lang bleibt auch das Falten glättende Resultat der Injektion bestehen. Falls erwünscht, kann die Behandlung wiederholt werden. Bei einer kontinuierlichen Behandlung kann der zeitliche Abstand verlängert werden, da sich die Muskulatur nach und nach immer mehr entspannt.